top of page
HAC_webassets-10.png

Kreative Arbeiten haben eine prägende Wirkung auf unsere Identität, Werte und Weltanschauung. 

Und es gibt grundlegende Elemente unserer Kultur, die eindeutig menschlicher Natur sind. Nur Menschen können die endlosen Vielschichtigkeiten, Nuancen und Komplikationen der Condition humaine über Kunst kommunizieren – ganz gleich ob durch Musik, Performance, Schreiben oder irgendeine andere Form der Kreativität.

Entwicklungen in künstlicher Intelligenz sind spannend und könnten die Welt weiter bringen, als wir jemals für möglich gehalten haben. Aber KI kann den Ausdruck und das künstlerische Schaffen von Menschen niemals ersetzen. 

Wenn neue Technologien entwickelt werden und in so zentrale Aspekte unserer Existenz vordringen, muss dies mit Verantwortung und Respekt für die unersetzlichen Künstler, Performer und Kreativen erfolgen, die unsere Geschichte geprägt haben und die nächsten Kapitel der menschlichen Erfahrung bestimmen werden.

Diese Grundsätze legen dar, wie wir künstliche Intelligenz verantwortungsvoll einsetzen können. Sie dienen zur Unterstützung der menschlichen Kreativität und Fähigkeiten, angesichts des unersetzlichen Werts des menschlichen Schaffens und Ausdrucks. 

HAC_webassets-09.png

Schließen Sie

uns an und unterschreiben Sie diese Petition zur Unterstützung dieser Grundprinzipien.

Vielen Dank!

principles

Grundprinzipien für KI-Anwendungen

zur Unterstützung der menschlichen Kreativität und Fähigkeiten

1. Technologie verschafft dem menschlichen Ausdruck schon seit langem dynamische Impulse und bei KI wird das nicht anders sein.

Seit Generationen werden Technologien erfolgreich zur Unterstützung der menschlichen Kreativität eingesetzt. Nehmen Sie zum Beispiel Musik…. Von Notenrollen bis hin zur Verstärkung von Gitarrenpedalen, zu Synthesizern, Trommelmaschinen, Digital Audio Workstations, Beat-Libraries und Notenhälsen und vielem mehr – Musikschaffende nutzen schon lange Technologie, um ihren Visionen über verschiedene Stimmen, Instrumente und Geräte Ausdruck zu geben. KI spielt diese Rolle bereits und wird zunehmend als ein Tool zur Unterstützung des kreativen Prozesses dienen und es weit mehr Menschen ermöglichen, sich auf kreative Weise auszudrücken. 

 

Darüber hinaus gibt es für KI außerhalb des kreativen Prozesses selbst viele wertvolle Einsatzmöglichkeiten – zum Beispiel die Verstärkung von Lüfteranschlüssen, die Bearbeitung persönlicher Empfehlungen, die schnelle und akkurate Identifizierung von Inhalt, die Unterstützung bei der Terminplanung, die Automatisierung und Verbesserung effizienter Zahlungssysteme – und vieles mehr. Wir begrüßen diese technologischen Fortschritte. 

2. Von Menschen geschaffene Arbeiten werden weiterhin eine wesentliche Rolle in unserem Leben spielen. 

Kreative Arbeiten haben eine prägende Wirkung auf unsere Identität, Werte und Weltanschauung. Menschen identifizieren sich am tiefsten mit Arbeiten, die gelebte Erfahrungen, Wahrnehmungen und Einstellungen von anderen verkörpern. Nur Menschen können geschriebene, aufgenommene, kreierte oder vorgeführte Arbeiten mit solch spezifischer Aussagekraft realisieren. Kunst kann nicht unabhängig von der menschlichen Kultur existieren.

3. Für die Verwendung urheberrechtlich geschützter Arbeiten und die Nutzung von Stimmen und Abbildungen professioneller Performer ist die Genehmigung und Lizenzierung für den freien Markt von allen Rechteinhabern erforderlich.

Wir verstehen das enorme Potenzial von KI, die Grenzen für Wissen und wissenschaftlichen Fortschritt zu sprengen, sehr gut. Wie bei den Vorgängertechnologien ist jedoch für die Nutzung von urheberrechtlich geschützten Arbeiten eine Genehmigung des Urheberrechtsinhaber erforderlich. Für KI muss auf dem freien Markt eine Lizenzierungspflicht für die Nutzung von Arbeiten, die zur Entwicklung und zum Training von KI-Modellen herangezogen werden, gelten. Kreative und Urheberrechtsinhaber müssen die exklusive Kontrolle über jede Entscheidung in Bezug auf die Verwendung ihrer Inhalte beibehalten. KI-Entwickler müssen gewährleisten, das jeder für Trainingszwecke genutzte Inhalt vom Urheberrechtsinhaber genehmigt und lizenziert ist, so auch übernommene Inhalte, die zuvor von vor-trainierten KIs genutzt wurden. Außerdem dürfen die Stimmen und Abbildungen von Performern und Athleten nur mit deren Zustimmung und gegen die marktübliche Vergütung für spezifische Verwendungszwecke genutzt werden.

4. Regierungen sollten keine neuen Ausnahmeregelungen für Urheberrechte oder Schutzrechte (IP) schaffen, die es KI-Entwicklern ermöglichen, Arbeiten Kreativer ohne deren Genehmigung und Vergütung zu verwerten.

KI darf keine Ausnahmeregelungen für Urheberrecht, Öffentlichkeitsrecht oder sonstige Schutzrechte erhalten und muss die Grundprinzipien von fairem Marktwettbewerb und marktgerechter Vergütung beachten. Wenn Ausweichmöglichkeiten oder Gesetzeslücken für KI erstellt werden, würde das die Existenzgrundlage von Kreativen und die Marken von Kreativen schädigen sowie die Anreize, neue Arbeiten zu schaffen oder in diese zu investieren, einschränken.

5. Das Urheberrecht sollte ausschließlich den einzigartigen Wert menschlicher intellektueller Kreativität schützen.

Urheberrechtsschutz besteht, um einen Anreiz und eine Belohnung für menschliche Kreativität, Fertigkeiten, Arbeitseinsatz und Menschenverstand schaffen zu helfen, und er existiert nicht für Arbeitsergebnisse, die ausschließlich von Maschinen erstellt und generiert wurden. Die Kreativen unter den Menschen – ganz gleich ob sie herkömmliche Tools einsetzen oder ihre Kreativität mithilfe vom Computern zum Ausdruck bringen – bilden die Grundlage der Kreativbranchen und wir müssen sicherstellen, dass die Kreativen unter den Menschen für ihre Arbeit bezahlt werden.  

6. Vertrauenswürdigkeit und Transparenz sind für den Erfolg von KI und den Schutz von Kreativen ausschlaggebend. 

Die vollständige Protokollierung von urheberrechtlich geschützte Arbeiten, Performances und Abbildungen, wie unter anderem die Art und Weise, in der sie zur Entwicklung und zum Training von KI-Systemen verwendet werden, ist wesentlich wichtig. Algorithmen-Transparenz und eine eindeutige Identifikation der Herkunft einer Arbeit sind für die Vertrauenswürdigkeit von KI von grundsätzlicher Bedeutung. Stakeholder sollten kollaborativ zusammenarbeiten und Standards für Technologien entwickeln, die den zur Erstellung von KI-generierten Arbeitsergebnissen genutzten Input identifizieren. Abgesehen von der Einholung entsprechender Lizenzen, sollte Inhalt, der ausschließlich von KI generiert wurde, gekennzeichnet werden und alle Inputs und Methoden beschreiben, die zu dessen Erstellung genutzt wurden – um so Verbrauchern die notwendigen Informationen für die Auswahl zu geben und Kreative und Rechteinhaber zu schützen. 

7. Die Interessen von Kreativen müssen bei der Richtlinienerstellung vertreten sein. 

Politische Entscheidungsträger müssen die Interessen der menschlichen Kreativen bei der Verfassung von Richtlinien in Verbindung mit KI berücksichtigen. Kreative leben an der vordersten Front von Entwicklungen in der Technologie, bauen diese und inspirieren dazu. Von daher steht ihnen bei Gesprächen über Gesetzgebung, Verordnungen oder staatliche Prioritäten in Bezug auf KI ein Platz am Tisch zu. Dies besonders, wenn diese Auswirkungen für ihre kreative Tätigkeit sowie die Kreativbranche und ihre Existenzgrundlagen haben würden.

HAC_painter.png
Members
title.png

ACCESS COPYRIGHT
ACTORS' EQUITY ASSOCIATION
ACTRA TORONTO 
AFL-CIO
AGEDI
AGINPRO
AIMP
AISGE
ALLIANCE DES MANAGERS D'ARTISTES
AMERICAN ASSOCIATION OF INDEPENDENT MUSIC (A2IM)
AMERICAN FEDERATION OF MUSICIANS 
AMERICAN FEDERATION OF TEACHERS
AMERICAN PHOTOGRAPHIC ARTISTS 
AMERICAN SOCIETY OF MEDIA PHOTOGRAPHERS
AMERICANA MUSIC ASSOCIATION 
AMI PARAGUAY 
AMPROFON 
APM
ART ES ÉTICA ARTIVISMO Y AUTORÍAS DE HABLA HISPANA
ARTIST MANAGEMENT ASSOCIATION
ARTIST RIGHTS ALLIANCE 
ARTIST RIGHTS WATCH
ASCAP
ASIAR (ASOCIACIÓN DE SELLOS INDEPENDIENTES DE ARGENTINA) 
ASSOCIATION DES PROFESSIONNELS DE L'ÉDITION MUSICALE 
ASSOCIATION OF AMERICAN LITERARY AGENTS 
ASSOCIATION OF AMERICAN PUBLISHERS 
ASSOCIATION OF INDEPENDENT MUSIC 
ASSOCIATION OF PHOTOGRAPHERS
ASSOCIATION OF RECORDING COPYRIGHT OWNERS OF TAIWAN
ASSOCIATION OF WRITERS & WRITING PROGRAMS
AUDIOGEST 
AUSTIN TEXAS MUSICIANS 
AUSTRALIAN RECORDING INDUSTRY ASSOCIATION (ARIA)
AUTEURSBOND (DUTCH AUTHOR'S GUILD) 
AUTHORS GUILD 
BELGIAN INDEPENDENT MUSIC ASSOCIATION
BLACK MUSIC ACTION COALITION
BMI
BMYD (TURKISH ASSOCIATION OF INDEPENDENT LABELS)
BPI
BULGARIAN ASSOCIATION OF MUSIC PRODUCERS 
BVMI
CÀMARA URUGUAYA DEL DISCO  
CAPIF 
CENTER FOR INDIVIDUAL FREEDOM 
CHOREOGRAPHERS GUILD
CHRISTIAN MUSIC TRADE ASSOCIATION 
CHURCH MUSIC PUBLISHERS ASSOCIATION 
CISAC
CMRRA 
CONCEPT ART ASSOCIATION
COPYRIGHT CLEARANCE CENTER
CREATORS RIGHTS ALLIANCE
CSDEM
DEPARTMENT FOR PROFESSIONAL EMPLOYEES, AFL-CIO
DIRECTORS GUILD OF AMERICA
DIRECTORS GUILD OF CANADA - NATIONAL
DIRECTORS GUILD OF CANADA - ONTARIO
DUP

EUROPEAN COMPOSER & SONGWRITER ALLIANCE
EUROPEAN WRITERS' COUNCIL
FAIR TRADE MUSIC INTERNATIONAL
FEATURED ARTISTS COALITION
FEDERATION OF MUSIC PRODUCERS - JAPAN
FEDERAZIONE INDUSTRIA MUSICALE ITALIANA (FIMI)
FINNISH MUSIC CREATORS
FINNISH MUSIC PUBLISHERS ASSOCIATION
FOLK ALLIANCE INTERNATIONAL 
FUTURE OF MUSIC COALITION
GEORGIA MUSIC PARTNERS
GIAA
GLOBAL MUSIC RIGHTS
GOSPEL MUSIC ASSOCIATION
GRAMEX FINLAND
GRAPHIC ARTISTS GUILD 
GVL
IATSE
IFPI 
IFPI CHILE 
IFPI DENMARK
IFPI SWEDEN
IFPI SWITZERLAND
IMPALA 
IMPF 
IN THE PUBLIC INTEREST 
INDEPENDENT MUSIC COALITION JAPAN
INDEPENDENT SOCIETY OF MUSICIANS
INDIAN MUSIC INDUSTRY
INTERNATIONAL AFFILIATION OF WRITERS GUILDS 

INTERNATIONAL CONFEDERATION OF MUSIC PUBLISHERS 
INTERNATIONAL FEDERATION OF ACTORS
IPMG
#IRESPECTMUSIC
IRISH MUSIC RIGHTS ORGANISATION
IRISH RECORDED MUSIC ASSOCIATION 
IVORS ACADEMY
LEAGUE OF AMERICAN ORCHESTRAS
LIGUE DES AUTEURS PROFESSIONNELS
LIVING LEGENDS FOUNDATION 
MAJOR LEAGUE BASEBALL PLAYERS ASSOCIATION
MUSIC ARTISTS COALITION 
MUSIC BUSINESS ASSOCIATION 
MUSIC CANADA
MUSIC CREATORS NORTH AMERICA
MUSIC MANAGERS FORUM - US  
MUSIC PUBLISHERS CANADA  
MUSIC TECH POLICY  
MUSIC PUBLISHERS ASSOCIATION
MUSIC WORKERS ALLIANCE  
MUSIIKKITUOTTAJAT - IFPI FINLAND  
NASHVILLE SONGWRITERS ASSOCIATION INTERNATIONAL
NATIONAL ASSOCIATION OF VOICE ACTORS
NATIONAL EDUCATION ASSOCIATION
NATIONAL INDEPENDENT TALENT ORGANIZATION
NATIONAL INDEPENDENT VENUES ASSOCIATION 
NATIONAL MUSIC COUNCIL OF THE UNITED STATES
NATIONAL MUSIC PUBLISHERS' ASSOCIATION 
NEWS MEDIA ALLIANCE 
THE NEWSGUILD - COMMUNICATIONS WORKERS OF AMERICA
NFL PLAYERS ASSOCIATION
NHL PLAYERS' ASSOCIATION

 NONCOMMUSIC ALLIANCE
NORTH AMERICAN NATURE PHOTOGRAPHY ASSOCIATION
NVPI
OPEIU
ORGANIZACIÓN DE VOCES UNIDAS 
PANAMANIAN SOCIETY OF PHONOGRAPHIC PRODUCERS
PHONOGRAPHIC PERFORMANCE COMPANY OF AUSTRALIA 
PHONOGRAPHIC PERFORMANCE IRELAND
PRO-MÚSICA BRASIL
PRODUCTION MUSIC ASSOCIATION
PROFESSIONAL AUDIOBOOK NARRATORS ASSOCIATION
PROFESSIONAL PHOTOGRAPHERS OF AMERICA
PROMÚSICA COLOMBIA
PROMUSICAE
PRS FOR MUSIC
RECORDED ARTISTS, ACTORS AND PERFORMERS (RAAP)
RECORDED MUSIC NZ
RECORDING ACADEMY
RECORDING INDUSTRY ASSOCIATION OF AMERICA
RHYTHM & BLUES FOUNDATION
RISA
RIT
SACEM
SAG-AFTRA 
SCREEN COMPOSERS GUILD OF CANADA
SESAC
SGAE
SGP PARAGUAY
SNEP
SOCAN
SOCIEDAD ESPAÑOLA DE DERECHOS DE AUTOR (SEDA)
SOCIETY OF AUTHORS
SOCIETY OF COMPOSERS & LYRICISTS
SOCIETY OF FINNISH COMPOSERS 
SONGWRITERS GUILD OF AMERICA
SONGWRITERS OF NORTH AMERICA
SOUNDEXCHANGE
SPACQ
SPANISH MUSIC FEDERATION
STAGE DIRECTORS AND CHOREOGRAPHERS SOCIETY
STOMP
SVENSKA OBEROENDE MUSIKPRODUCENTER
SX WORKS
SYNCHRONVERBAND E.V. - DIE GILDE
TEOSTO (FINNISH COMPOSERS' COPYRIGHT SOCIETY)
THE TRICHORDIST
UK MUSIC
UNIÃO BRASILEIRA DE COMPOSITORES
UNIMPRO
UNION DES PRODUCTEURS PHONOGRAPHIQUES FRANÇAIS INDÉPENDANTS
UNIÓN FONOGRÁFICA INDEPENDIENTE
UNITED MUSICIANS AND ALLIED WORKERS
VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMEN*INNEN E.V.
VTMÖ
WIN 
WORKBOOK CREATIVE, INC
WORLD VOICES
WRITERS GUILD OF CANADA
WRITERS' UNION OF CANADA
ZPAV

bottom of page